ADV⁄ORGA Aktiengesellschaft

Aktie Adv.Orga

Aktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, lochentwertet im Siegel
Wilhelmshaven, Juni 1990, # 00192

Abb. Firmensignet.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, # ohne Nummer

Vorzugsaktie Adv.Orga

Vorzugsaktie über 50 DM, DIN A 4 hoch, ohne Kupons, lochentwertet im Siegel
Wilhelmshaven, Juni 1990, # 00473

Abb. Firmensignet.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, # ohne Nummer

Die Wertpapiere stammen aus meiner Sammlung und sind unverkäuflich.
In dieser Auflistung fehlende Papiere besitze ich noch nicht, gerne erwarte ich Ihre Angebote.
Meine Dubletten finden Sie unter der
Startseite

Unternehmensgeschichte

Die 1962 als GmbH gegründete Gesellschaft wurde 1984 in eine AG umgewandelt. Tätigkeitsgebiet waren Unternehmensberatung und Informationsverarbeitung, sowie Herstellung und Vertrieb von Software. Das Unternehmen gehörte in den 1990er Jahren vorübergehend zur Sema Group Paris und firmierte bis 1998 unter Sema Group Systems AG. Gerd A. Bühler und Klaus Mutschler übernahmen die Sema Group Systems AG und benannten sie um in Adv.Orga Beteiligungen AG. Aus einem börsennotierten Firmenmantel ohne operative Geschäftstätigkeit formten sie so eine Beteiligungsgesellschaft, die ihren Schwerpunkt im Lebensversicherungsbereich hatte. Sie gründeten die cash.life AG als ersten gewerblichen Aufkäufer von Lebensversicherungen in Deutschland. Die cash.life AG erwarb Policen auf eigene Rechnung mit dem Ziel, sie bis zu ihrem Ablauf fortzuführen.


Werbung

Mitte 2004 wurde durch Umfirmierung aus Adv⁄Orga Beteiligungen AG die cash.life AG. Diesem Vorgang war die Verschmelzung der 1999 gegründeten, früher 100prozentigen Tochterfirma cash.life AG auf die Muttergesellschaft Adv⁄Orga Beteiligungen AG vorausgegangen. Seitdem fokussierte sich die cash.life AG hauptsächlich auf den Zweitmarkt für Kapitallebensversicherungen. Sie kaufte stornierte Policen vom Versicherungsnehmer, um sie nun vor allem weiterzuverkaufen. 2003 hatte cash.life Policen im Wert von 525,5 Mill. EUR im Bestand. Außerdem betrieb man geschlossene Fonds und das Beteiligungsgeschäft.
Im ersten Halbjahr 2005 wechselte die cash.life AG in den Prime Standard und erhöhte ihr an der Börse handelbares Aktienvolumen (den sogenannten Streubesitz) von 1,5 auf 49,7 %.


Werbung

Zur Startseite