ALLIANZ VERSICHERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT

Namensaktie Allianz Versicherungs-AG

Namensaktie über 200 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, Blankette, ohne Kontrollunterschrift, nicht ausgestellt, lochentwertet
Berlin/München, Juni 1961, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet links.

ALLIANZ Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft

Namensaktie Allianz Lebensversicherungs-AG

Stempel
stempelentwertet (Variante 1)

Stempel
stempelentwertet (Variante 2)


Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft, München“, nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1970, # 000168

Abb. Firmensignet links.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Gothaer Lebensversicherung a.G., Wien“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1970, # 043951 bis 043960

Abb. Firmensignet links.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Caroline Behrens, München“ u.a., # 043111 bis 043120

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dr. Helmut Reiffenstein, Bad Homburg“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1974, # 872274

Abb. Firmensignet links.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Wolfgang Ketzer, Abtwil/Schweiz“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1975, # 1090590

Abb. Firmensignet links.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Gudrun Heimann, München“, nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1975, # 1082401 bis 1082410

Abb. Firmensignet links.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Martha Günther, Gelsenkirchen“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1979, # 1315102

Abb. Firmensignet links.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Ottmar Widmann, Schorndorf“ u.a., # 1315145
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 33-40 (inkl. Erneuerungsschein), nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Adolf Floering, Wermelskirchen“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1979, # 1310641 bis 1310650

Abb. Firmensignet links.
dito lochentwertet im Siegel, ohne Kupons, ausgestellt auf „Effektenverwaltung Cornel Werhahn, Neuß“, # 1310201 bis 1310210

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Franz-Georg Vollmer, Mailand“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1980, # 1535147

Abb. Firmensignet links.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Irmgard Georgii, Oberursel“, # 1535325

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co.“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, April 1980, # 1522881 bis 1522890

Abb. Firmensignet links.

Allianz Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft

Namensaktie Allianz Lebensversicherungs-AG

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Hans Schöller Erben, München“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, März 1982, # 1755291

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Irmgard Georgii, Oberursel“, # 1755352

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Monika Gräfin Praschma, Wachtberg-Niederb“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1982, # 1745441 bis 1745450

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet im Siegel, ohne Kupons, ausgestellt auf „Steinberg & Vorsanger AG, Wiesbaden“ u.a., # 1743041 bis 1743050

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Henry E. Parthier, München“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1982, # 1975633

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Walter Hees, Göppingen“, # 1975760

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Schweizerische Kreditanstalt, Genf“ u.a., lochentwertet im Siegel
Berlin/München, Juni 1982, # 1968091 bis 1968100

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Erwin Krekel, Montabaur“, nicht entwertet
Berlin/München, Februar 1984, # 2016785

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Schröder, Münchmeyer, Hengst & Co., Frankfurt“, # 2017379

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Münchmeyer, Hengst & Co., Frankfurt“, nicht entwertet
Berlin/München, Februar 1984, # 1982621 bis 1982630

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Schröder, Münchmeyer, Hengst & Co., Frankfurt“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1984, # 2380320

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet (Variante 1) im Siegel, # 2381019

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Ffm./M.“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1984, # 2391221 bis 2391230

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Lydia Müller, Stuttgart“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1987, # 2852748

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, ohne Kupons, nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „dbi Management KAG mbH, Frankfurt“ u.a., nicht entwertet
Berlin/München, März 1987, # 2826681 bis 2826690

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet im Siegel und stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank AG Düsseldorf“, # 2843371 bis 2843380

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1987, # 3282440

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet im Siegel, # 3282642
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 48-60 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft ...“, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1987, # 3263151 bis 3263160

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 3263271 bis 3263280

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1989, # 3598336

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, ohne Kupons, nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1989, # 3572611 bis 3572620

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1989, # 3976793

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet im Siegel und stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 3977829

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1992, # 4370555

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1992, # 4367311 bis 4367320

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 56-60 (inkl. Erneuerungsschein), nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1992, # 4775076

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 4775077

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1992, # 4763701 bis 4763710

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Februar 1995, # 5169836

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 5171667

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Februar 1995, # 5164521 bis 5164530

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, kompletter Kuponbogen Nr. 61-80 (inkl. Erneuerungsschein), nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, August 1995, # 5570255

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 5570437

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, August 1995, # 5564041 bis 5564050

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1996, # 6255504

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 6273889
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 64-80 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 65-80 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1996, # 6252051 bis 6252060

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 6252081 bis 6252090

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kuponreste Nr. 2-20 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Februar 1998, # 500494731

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ohne Kupons, # 500494734

Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft

Blankette einer Namensaktie der Allianz Versicherungs-AG

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, nicht ausgestellt, Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, Januar 1980, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 35-40 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft ...,“, Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, Mai 1982, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 38-40 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, Blankette, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin⁄München, Januar 1983, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, stempelentwertet rückseitig
Berlin/München, Januar 1985, # 10148375

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Allianz Aktiengesellschaft Holding

Namensaktie Allianz AG Holding

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, September 1985, # 0081052

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito lochentwertet (4 Löcher) und stempelentwertet (4x) vorderseitig, # 0389174

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, September 1985, # 5075084

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Robert Bosch GmbH, Stuttgart,“, nicht entwertet
Berlin/München, September 1985, # 6022663

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500.000 DM (10.000x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, September 1985, # 7000419

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 7000428

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin⁄München, Juli 1986, # 1030334

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1986, # 5166555

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5169342

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Daimler-Benz Aktiengesellschaft, Stuttgart,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1986, # 6045675

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Commerzbank Aktiengesellschaft, Düsseldorf,“, # 6044903

Namensaktie über 500.000 DM (10.000x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juli 1986, # 7000721

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin⁄München, Oktober 1987, # 1179574

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin⁄München, Oktober 1987, # 5177317

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin⁄München, Oktober 1987, # 6050374

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 500.000 DM (10.000x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1987, # 7000826

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 7000827

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1989, # 5709592

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5707449
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 17-20 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1989, # 6702302

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 6702452

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1990, # 1295680

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 1295399

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1990, # 5225810

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5229215

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1990, # 6058882

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 6059716
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 10-20 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500.000 DM (10.000x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, März 1990, # 7000873

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1990, # 1463033

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 1378235

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1990, # 5239214

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5242899

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Daimler-Benz Aktiengesellschaft, Stuttgart,“, nicht entwertet
Berlin/München, Oktober 1990, # 6071666

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 6068812

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1992, # 1476528

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 1476527

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1992, # 5253278

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5259216

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1992, # 6087176

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 6078024

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1994, # 1637845

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 1563316
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, Kupons Nr. 17-20 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1994, # 5274659

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 5270706
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, Kupons Nr. 17-20 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Berliner Handels- und Frankfurter Bank, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Mai 1994, # 6091588

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 6090178

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „BHF-Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1995, # 1733815

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 1674545

Namensaktie über 500 DM (10x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „BHF-Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1995, # 5302264

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 5296311

Namensaktie über 2.500 DM (50x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „BHF-Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, Juni 1995, # 6101646

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, ausgestellt auf „Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, # 6099110


Genussschein Allianz AG Holding

Genussschein über 10 DM, DIN A 4 hoch, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Blankette, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, Oktober 1986, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Genussschein über 100 DM (10x10), DIN A 4 hoch, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, Oktober 1986, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Genussschein über 500 DM (50x10), DIN A 4 hoch, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Blankette, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, Oktober 1986, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Allianz Kapitalanlagegesellschaft mbH

Anteilschein über 1 Anteil Allianz-Mobil-Fonds

Anteilschein über 1 Anteil Allianz-Mobil-Fonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1991, # 0000000

Anteilschein über 10 Anteile Allianz-Mobil-Fonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1991, # 0000000

Anteilschein über 100 Anteile Allianz-Mobil-Fonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1991, # 0000000

Anteilschein über 1.000 Anteile Allianz-Mobil-Fonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1991, # 0000000

Anteilschein über 10.000 Anteile Allianz-Mobil-Fonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1991, # 0000000

Anteilschein über 1 Anteil Allianz Aktienfonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1994, # 0000000

Anteilschein über 10 Anteile Allianz Aktienfonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1994, # 0000000

Anteilschein über 100 Anteile Allianz Aktienfonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1994, # 0000000

Anteilschein über 1.000 Anteile Allianz Aktienfonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1994, # 0000000

Anteilschein über 10.000 Anteile Allianz Aktienfonds, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr.1-20 (inkl. Erneuerungsschein), aufgedruckt „Muster“, ohne Kontrollunterschrift, ansonsten nicht entwertet
Stuttgart, März 1994, # 0000000

Allianz Aktiengesellschaft

Namensaktie Allianz AG

Namensaktie über 5 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1997, # 018411254

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 018411245
dito stempelentwertet (Variante 2) rückseitig, # 018435864
dito lochentwertet (8 Löcher) und stempelentwertet vorderseitig, Kuponreste Nr. 6-20 (inkl. Erneuerungsschein), # 018387133

Namensaktie über 50 DM (10x5), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, nicht entwertet
Berlin/München, April 1997, # 500597429

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.
dito stempelentwertet (Variante 1) rückseitig, # 500581468
dito lochentwertet (8 Löcher) und stempelentwertet vorderseitig, Kuponreste Nr. 6-20 (inkl. Erneuerungsschein), # 500578023
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 500 DM (100x5), DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), ausgestellt auf „Dresdner Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main,“, Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Berlin/München, April 1997, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet, auch im Unterdruck.

Die Wertpapiere stammen aus meiner Sammlung und sind unverkäuflich.
In dieser Auflistung fehlende Papiere besitze ich noch nicht, gerne erwarte ich Ihre Angebote.
Meine Dubletten finden Sie unter der
Startseite

Unternehmensgeschichte

Gründung

Gegründet wurde die Allianz 1890 durch den Versicherungskaufmann Carl von Thieme und den Bankier Wilhelm von Finck, die bereits 1880 die Münchener Rückversicherung aus der Taufe gehoben hatten. Sitz der Allianz Versicherungs-Aktien-Gesellschaft war Berlin. Sie war ein absoluter Nachzügler unter den deutschen Versicherungen.

Altes Logo der Allianz

Expansion

1893 wurde eine Filiale in London eröffnet, 1895 wurde die Allianz-Aktie an der Berliner Börse eingeführt. 1906 bestand die Allianz ihre erste Belastungsprobe, als sie einen nicht unerheblichen Teil der Entschädigungen nach dem verheerenden Erdbeben in San Francisco zu leisten hatte. Als im April 1912 die Titanic sank, musste die Allianz ebenfalls hohe Entschädigungszahlungen leisten.
Die ursprünglich als Spezialgesellschaft für die Unfall- und Haftpflichtversicherung geplante Allianz legte 1902-19 ein scharfes Expansionstempo vor. Sie dehnte sich schnell auf andere Versicherungsfelder aus und expandierte ins Ausland. Sie war Vorreiter bei der Einführung der Haftpflichtversicherung und etablierte die Maschinenversicherung. Ihr internationales Image erhielt sie über ihre Transportversicherung.
Großaktionär war zunächst das Bankhaus Merck, Finck & Co., das 40 % des Grundkapitals der Allianz Versicherungs-AG zeichnete. Zum Konzern kam z.B. die Versicherungs-AG Fides in Berlin (1905), die Süddeutsche Feuerversicherungs-Bank (1906), der Bayerische Lloyd (1909) und die Kölnische Versicherungsbank (1920).
Im Rahmen von Inflation und Weltwirtschaftskrise wurde die Allianz zu einem großen Konzern ausgebaut, durch Akquisitionen zahlreicher in Schwierigkeiten geratener deutscher Versicherungsunternehmen. 1921 war ein besonders expansives Jahr. Übernommen wurden fünf Versicherungen in Berlin, Karlsruhe und Hamburg. Außerdem kam es zur Gründung der „Kraft“ Versicherungs-AG des Automobilclubs von Deutschland sowie zur Übernahme des deutschen Versicherungsbestandes der Schweiz. National-Versicherungs-Gesellschaft in Basel. Bei der Fusion mit der Allianz Leben 1923 war sie pro forma die aufnehmende Gesellschaft, nahm aber gleich darauf deren Firmennamen an. Weit nach vorne kam die Allianz 1923 durch den Erwerb der Aktien der „Bayer. Versicherungs-Bank AG“ (vormals Versicherungs-Anstalten der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank). 1927 kam es zur Fusion mit der Stuttgarter Verein Versicherungs-AG, danach firmierte das Unternehmen als „Allianz und Stuttgarter Verein Versicherungs-AG“. Gleichzeitig kam es zur Sitzverlegung nach Stuttgart.
Auch durch Akquisitionen während der Nazi-Zeit expandierte die Allianz weiter. Der Sitz wurde 1938 zurück nach Berlin verlegt. Durch den Krieg verlor die Allianz ein Drittel ihres deutschen Geschäfts im Osten und natürlich das gesamte Auslandsgeschäft.

Neuanfang und Aufstieg

Ab 1948 hatte man einen Zweitsitz in München. 1949 wurde die Hauptverwaltung der Allianz Versicherungs-AG von Berlin nach München verlegt und der Allianz Lebensversicherungs-AG von Berlin nach Stuttgart. Es begann ein rasanter Wiederaufstieg. 1958 wurde der Werbeslogan „… hoffentlich Allianz versichert“ eingeführt.
In den 70er Jahren wurde das Auslandsgeschäft durch Beteiligungen und Firmenkäufe zu neuer Größe geführt. So investierte man verstärkt in Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und Brasilien.1976 wurde die Schaden- und Unfallversicherung in den USA aufgenommen.
Mitte der 80er Jahre folgten die Neuordnung des Konzerns unter dem Dach der Allianz AG Holding und zahlreiche spektakuläre Großakquisitionen. So wurde 1984⁄87 die Kapitalmehrheit an der Riunione Adriatica di Sicurtà S.p.A. (RAS) erworben, der zweitgrößten italienischen Versicherungsgruppe. 1986 wurde die britische Cornhill Insurance PLC in London übernommen, 1989 eine 50%-Beteiligung an Via⁄Rhin et Moselle, der Versicherungsgruppe des französischen Mischkonzerns Compagnie de Navigation Mixte. Es folgten in den 90er Jahren Beteiligungen und Übernahmen an Versicherungen in Ungarn, ehemaliger DDR, USA, Schweiz, Italien und Frankreich. Die Allianz wurde damit zum weltweit größten Versicherungskonzern.
Seit 1999 wurde Stuttgart der Firmensitz. Im Mai 2000 wurde für über 6 Mrd. DM der US-Amerikanische Vermögensverwalter Pimco Advisors L.P. gekauft, 2001 wurde die Dresdner Bank in Frankfurt erworben. Die Asset-Management-Aktivitäten von Allianz Gruppe und Dresdner Bank wurden unter dem Dach von Allianz Dresdner Asset Management zusammengefasst. 2006 wurde die Allianz AG in Allianz SE (Europäische Aktiengesellschaft) umgewandelt.


Allianz Arena in München
Allianz Arena in München

Zur Startseite