Magdeburger Allgemeine Lebens- und Rentenversicherungs-Aktiengesellschaft

Aktie Magdeburger Allgemeine

Namensaktie über 350 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, gestempelt „Einzahlung erhöht auf 30 % ab 24.5.61“, ausgestellt auf „Die Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschaft in Fulda,“, nicht entwertet
Fulda, Januar 1955, # 000042

Abb. Firmensignet.
Auflage: 3.000 St.
1978 wurden die Aktien in 1.000-DM-Aktien getauscht.

MAGDEBURGER FEUERVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT

Aktie Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschaft

Namensaktie über 24.000 DM (80x300), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 7-10 (inkl. Erneuerungsschein), Blankette, ohne Kontrollunterschrift, nicht ausgestellt, nicht entwertet
Hannover, Juni 1960, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet rechts oben.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Fritz Albeck, Schorndorf,“ u.a., lochentwertet im Siegel
Hannover, Januar 1974, # 163195

Abb. Firmensignet rechts oben.
Die Aktie stammt aus der Umstellung der Reichsmarkstücke auf DM-Urkunden im Jahr 1974.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, kompletter Kuponbogen Nr. 22-40 (inkl. Erneuerungsschein), lochentwertet, # ohne Nummer

Namensaktie über 10.000 DM (200x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „C.G. Trinkaus & Burkhardt, Düsseldorf“ u.a., lochentwertet
Hannover, Januar 1974, # 149801 bis 150000

Abb. Firmensignet rechts oben.
Die Aktie stammt aus der Umstellung der Reichsmarkstücke auf DM-Urkunden im Jahr 1974.

MAGDEBURGER FEUERVERSICHERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Martin Fröhlich, Köln,“ u.a., lochentwertet im Siegel
Hannover, September 1980, # 357359

Abb. Firmensignet rechts oben.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Bankdirektor a.D. Rolf H.M. Hoppe, Oldenburg,“, gestempelt links oben untereinander „Teileingezahlt mit DM 30,-...“ und gestempelt „Volleingezahlt...“, lochentwertet im Siegel
Hannover, September 1982, # 588917

Abb. Firmensignet rechts oben.
dito ausgestellt auf „Johanna Giese geb. Holtzhausen Nachlass“, gestempelt rechts oben nebeneinander „Teileingezahlt mit DM 30,-...“ und gestempelt „Volleingezahlt...“, # 598894
dito ausgestellt auf „Herr Dipl.-Volkswirt Dr. Ferdinand Böger ...“ u.a., gestempelt rechts oben „Volleingezahlt...“ und links unterhalb „Teileingezahlt mit DM 30,-...“, # 585674

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Dipl.-Volkswirt Dr. Ferdinand Böger, Düsseldorf,“ u.a., lochentwertet im Siegel
Hannover, September 1984, # 837781

Abb. Firmensignet rechts oben.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Rechtsanwalt und Notar Dr. Lothar Schuhknecht, Bad Pyrmont,“ u.a., gestempelt „Teileingezahlt mit DM 30,- ...“ oben mittig und gestempelt „Volleingezahlt ...“ oben rechts, lochentwertet im Siegel
Hannover, Oktober 1986, # 854184

Abb. Firmensignet rechts oben.
dito ausgestellt auf „dresdnerbank investment management ...“ u.a., gestempelt oben mittig „Volleingezahlt...“ und links darunter „Teileingezahlt mit DM 30,-...“, # 8431734

Magdeburger Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft

Aktie Magdeburger Rückversicherungs-AG

Aktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, nicht entwertet
Hannover, Februar 1976, # 000002

Auflage: 1.000 St. zum Umtausch der 40-DM-Aktien von 1955 (weniger als 10 St. bekannt).

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Herr Prof. Dr. jur. Ludwig Raiser ...“ u.a., nicht entwertet
Hannover, Februar 1976, # 003543

Auflage: 122.750 St.
dito Blankette, ohne Kontrollunterschrift, nicht ausgestellt, # ohne Nummer

Deutsche Continental Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft

Aktie Deutsche Continental Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft

Aktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, lochentwertet im Siegel
Hannover, Juli 1983, # 000207

Abb. stilisiertes Porträt.

Namensaktie über 50 DM, DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „The Continental Corporation, New York“ u.a., nicht entwertet
Hannover, Juli 1983, # 116079

Abb. stilisiertes Porträt.
dito lochentwertet im Siegel, # 116223
dito ausgestellt auf „Continental Holdings (Bermuda) Limited, Hamilton, Bermuda“ u.a., gestempelt „voll eingezahlt ...“, # 195930

Namensaktie über 25.000 DM (500x50), DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, nicht ausgestellt, lochentwertet
Hannover, Juli 1983, # ohne Nummer

Abb. stilisiertes Porträt.

Namensaktie über 50.000 DM (1.000x50), DIN A 4 quer, ohne Kupons, ausgestellt auf „Continental Reinsurance Corp. (Bermuda) Ltd., Hamilton“ u.a., gestempelt „voll eingezahlt ...“, nicht entwertet
Hannover, Juli 1983, # 133751 bis 134750

Abb. stilisiertes Porträt.
dito Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), nicht ausgestellt, lochentwertet, # ohne Nummer

Deutsche Kontinentale Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft

Aktie Deutsche Kontinentale Rückversicherungs-AG

Aktie über 100 DM (2x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 8-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Juni 1990, # ohne Nummer

Aktie über 1.000 DM (20x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 8-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Juni 1990, # ohne Nummer

Aktie über 50 DM, DIN A 4 quer, Kupons Nr. 8-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Februar 1991, # ohne Nummer

Aktie über 100 DM (2x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 8-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Februar 1991, # ohne Nummer

Aktie über 1.000 DM (20x50), DIN A 4 quer, Kupons Nr. 8-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Februar 1991, # ohne Nummer

SCOR DEUTSCHLAND Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft

Aktie Scor Deutschland Rückversicherungs-AG

Aktie über 50 DM, DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Dezember 1995, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet.

Aktie über 1000 DM (20x50), DIN A 4 quer, kompletter Kuponbogen Nr. 1-20 (inkl. Erneuerungsschein), Muster, aufgedruckt „wertlos“ rückseitig, ohne Kontrollunterschrift, lochentwertet
Hannover, Dezember 1995, # ohne Nummer

Abb. Firmensignet.

Die Wertpapiere stammen aus meiner Sammlung und sind unverkäuflich.
In dieser Auflistung fehlende Papiere besitze ich noch nicht, gerne erwarte ich Ihre Angebote.
Meine Dubletten finden Sie unter der
Startseite

Unternehmensgeschichte

Magdeburger Feuerversicherung

Die Magdeburger Feuerversicherung wurde 1844 mit einem Kapital von 15 Mio. Mark für Versicherungszwecke insbesondere der Rübenzuckerfabriken, Mühlen und der Landwirtschaft der Umgebung gegründet. Sie war die Keimzelle der „Magdeburger Versicherungsgruppe“ und gehörte zu den traditionsreichsten und ältesten Versicherern in Deutschland. Um die Versicherung herum wurden 1854 die Magdeburger Hagelversicherung, 1862 die Magdeburger Rückversicherung und 1923 die Magdeburger Allgemeine gruppiert.

Schild

1946 wurde den privaten Versicherungsgesellschaften in der Ostzone die Betätigung verboten und das dort befindliche Vermögen enteignet. Deshalb verlegte die ganze Magdeburger Versicherungsgruppe ihre Firmensitze nach Frankfurt⁄Main und den Verwaltungssitz zunächst nach Salzgitter, 1948 dann nach Fulda. Ihre feste Heimat fanden die Magdeburger in Hannover, wohin 1957 der juristische Sitz und 1959 auch die Verwaltung verlegt wurden.
Die Magdeburger Versicherung führte 1974 in Hannover einen Aktienumtausch und Kapitalerhöhungen in den Jahren 80, 82, 84 und 86 durch.

Logo

Magdeburger Hagelversicherung

Am 24.04.1854 wurde die Konzession zum Betrieb einer Versicherung gegen Hagelschaden in den alten preußischen Landesteilen erteilt. Der Geschäftsbetrieb wurde sofort aufgenommen. In den Folgejahren wurde das Geschäft auf fast sämtliche Bundesstaaten und das Ausland ausgedehnt. 1924 kam es zum Abschluss eines Interessengemeinschaftsvertrages mit der Magdeburger Feuerversicherung um die Kosten durch eine enge Organisationsgemeinschaft zu verringern. Von da an war die Geschichte des Unternehmens mit der Magdeburger Feuerversicherung verbunden.

Magdeburger Rückversicherung

Die Magdeburger Rückversicherungs-AG wurde 1862 gegründet. Ihr Gründer war Friedrich Knoblauch, Generaldirektor der Magdeburger Feuerversicherung. Die Rückversicherungsgesellschaft sollte der Muttergesellschaft eine kräftige Stütze sein. Am 01.09. konnte der Geschäftsbetrieb eröffnet werden.
Das Grundkapital betrug 500.000 Thaler. Es war eingeteilt in 5.000 Aktien zu je 100 Thaler. Während der Geschäftsbetrieb der Rückversicherung zunächst auf die Feuerversicherung begrenzt war, entwickelte sie sich im Lauf der Zeit zu einer selbständigen Versicherung. Nach 1930 begann auch eine planmäßige Expansion ins Ausland.
Die Zeiten hoffnungsvoller Entwicklungen erfuhren jähe Unterbrechungen durch die beiden Weltkriege und die folgenden Währungsentwertungen. Konnten die Folgen des 1. Weltkriegs in verhältnismäßig kurzer Zeit überwunden werden, so griff der 2. Weltkrieg in das Schicksal der Magdeburger Rückversicherung umwälzend ein. Schon vor dem Ende dieses Kriegs wurde der Geschäftsbetrieb der Gesellschaft durch die Zerstörung des Verwaltungsgebäudes 1945 erschwert. Der Betrieb musste in Notunterkünften weitergeführt werden.
Von da an war die Geschichte des Unternehmens eng mit der Magdeburger Feuerversicherung verbunden.

Magdeburger Allgemeine Lebens- und Rentenversicherungs-Aktiengesellschaft

Gegründet wurde das Unternehmen 1923 durch die Magdeburger Feuerversicherung als „Magdeburger Allgemeine Versicherungs-AG“. 1928 wurde die Gesellschaft umgewandelt wie oben. Bei der Gründung wurde wohl sehr gezielt der alte Name einer 1872 gegründeten gleichnamigen Gesellschaft wieder verwendet, die 1890 in „Wilhelma in Magdeburg“ Allgemeine Versicherungs-AG umfirmiert hatte und seit 1923, eben dem Jahr dieser plagiatorischen Neugründung, zur Allianz Versicherungs-AG gehörte.
1932 kam es zur fusionsweisen Übernahme der Hovad Lebensversicherungsbank AG. Von da an war die Geschichte des Unternehmens mit der Magdeburger Feuerversicherung verbunden.


Magdeburg mit Geschäftshaus Breiter Weg 7-8 um 1920
Magdeburg mit Geschäftshaus Breiter Weg 7-8 um 1920

Deutsche Continental Rückversicherungs-AG und Deutsche Kontinentale Rückversicherungs-AG

Nach Übernahme der Majorität durch die New Yorker Continental Corporation 1981 firmierte die Magdeburger Versicherung in Deutsche Continental Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft um. 1990 übernahm die Société Commerciale de Réassurance (Paris) 97,4% der Aktien. Gleichzeitig wurde das C. von Continentale in ein K abgeändert. Das Unternehmen hieß nun „Deutsche Kontinentale Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft“.

Scor Deutschland Rückversicherungs-AG

Die „Deutsche Kontinentale Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft“ wurde 1989 von der französischen Scor-Gruppe übernommen. Seit 1994 lautete der Firmenname Scor Deutschland Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft. Die AG wurde später aufgelöst, die Deutschland-Geschäfte von Scor wurden von der Scor Rückversicherung Direktion für Deutschland geführt.

Fenster schließen

Zur Startseite

Diese Seite drucken