DEUTSCHE AUTOBAHN AG

Juxaktie DEUTSCHE AUTOBAHN AG

Vorzugsaktie (Juxaktie) über 1.000 Meter, DIN A 4 hoch, ohne Kupons, nicht entwertet
Kamener Kreuz, 1. April 1993, # km 3006

Abb. Verkehrszeichen, Autos und Bundesadler.
Faks. „W.Aigel“ als Kassier sowie „B.Leifuß“ als Aufsichtsratsvorsitzender und „K.Rause“ als Vorstandsmitglied.
Gedruckt wurden die Aktien, wie sollte es auch anders sein, in der „Deutschen Asphalt-Druckerei“.

Text:

„Der Inhaber dieser Aktie hat freie Fahrt auf allen deutschen Autobahnen. Er ist für die Instandhaltung seines Autobahnstücks verantwortlich. Ab 50 Aktien erhält er die Erlaubnis, eine Mautstation zu errichten und zu betreiben. Der Wert der Aktien errechnet sich nach den tatsächlich gefahrenen Kilometern. Die Aktien werden an den deutschen Autobahn-Raststätten gehandelt und sind frei übertragbar.“

Es gibt noch andere Witzbolde. Bei eBay erschien folgendes Angebot:
„Guter deutscher Stau von mindestens 1000 Metern Länge. Abzuholen an jedem Werktag auf dem Kölner Autobahnring morgens zwischen 7.50 Uhr und 9.15 Uhr. Da die Lieferung nicht zu 100 % garantiert werden kann, schließe ich hiermit jede Haftung bei freier Fahrt aus. Sollten Sie nicht in der Nähe von Köln wohnen, so ist das auch nicht weiter schlimm, da es mit Sicherheit auch bei Ihnen in der Nähe eine geeignete Autobahn für das Vergnügen zäh fließenden Verkehrs gibt. Eine Versicherung gegen Zynismus und Satire gibt es bei dieser Auktion natürlich ebenfalls nicht. Der Gewinn dieser Auktion geht zu 100 % als Spende an den gemeinnützigen Verein Roter-Keil (www.roter-keil.net).“


Spaß auf der Autobahn
Mehr Spass auf der Autobahn, wie wäre es damit?

Die Wertpapiere stammen aus meiner Sammlung und sind unverkäuflich.
In dieser Auflistung fehlende Papiere besitze ich noch nicht, gerne erwarte ich Ihre Angebote.

Fenster schließen

Zur Startseite

Diese Seite drucken