Menü
Start
Über mich
Kontakt
 
Meine Dubletten
DM-Stück-Aktien
DM umgestempelt
Juxpapiere
Spendenpapiere
DM-Anleihen
Fonds
Optionsscheine
Mark-RM
Belgien
USA
Sonst. Länder
 
Meine Sammlung
Unternehmen
Juxaktien
Spendenpapiere
 
Informationen
HWP-Lexikon
Links
Literatur
Für Webmaster
 
Bei mir haben sich inzwischen zahlreiche Dubletten an historischen Wertpapieren angesammelt, die ich gerne vertausche oder verkaufe!

Historische Wertpapiere

Literatur für Sammler Historischer Wertpapiere

Hier habe ich eine deutschsprachige Literaturliste zusammengestellt. Literatur zu einzelnen Unternehmen würden den Rahmen sprengen und werden nur in besonderen Fällen eingefügt. Kataloge, Bücher etc. sind häufig bei den Autoren, aber auch im Fachhandel, vergriffene Literatur in Antiquariaten, bei Amazon und bei eBay zu beziehen.

Fachzeitschrift

der aktiensammler, erschien 6x jährlich

Deutschland

Baral, Jürgen: Die deutschen Aktiengesellschaften in der Euregio Maas-Rhein seit 1820, 1999
264 S., Überblick über die regionalen Aktiengesellschaften mit vielen Abbildungen und erläuternden Texten, eine mühevolle Arbeit, die in einer umfassenden Zusammenstellung mündet

Baral, Jürgen: Historische Wertpapiere Deutschland. Band 2. Regierungsbezirk Aachen, Aachen 2008
unentbehrlich für den Spezialsammler

Baral⁄Engel⁄Kleinewefers⁄Korsch⁄Rose: BARoV-Gesamtkatalog I-V, 2010
Auktionen I-V, Katalog, 17.650 Papiere, ursprünglich

Benecke, Manuela: Vom Kassenverein zur Reichsbank, Wolfenbüttel 1997
Katalog der Bestände Historischer Wertpapiere in den Tresoren der ehemaligen Reichsbank in Berlin, bearbeitet nach den Bestandslisten des BARoV, jeweils mit umfassenden Zusatzinformationen
Teil I: alphabetische Liste der Emittenten
Teil II: Bestandsliste sortiert nach Firmensitz
Teil III: Bestandsliste sortiert nach Branchen

Bieger, Bernd (Hrsg.): Historische Wertpapiere aus Baden-Württemberg ab 1949. Katalog der Aktien, Anleihen, Optionsscheine und anderen aktienrechtlichen Finanzdokumente, 2. Auflage, Heidelberg 2006
29 S., abgeheftet, Wertpapiere aus der DM-Zeit aus Baden-Württemberg, in Tabellenform gelistet

Denecke, Manfred: Deutsche Wirtschafts- und Finanzgeschichte - aus der Sicht eines Sammlers Historischer Wertpapiere, Bern 1994
204 S., Buch mit der Sammlung der vielfältigen Beiträge des Autors im HP-Magazin, über 50 deutsche Aktiengesellschaften werden beschrieben und mit vielen Details dargestellt

der aktiensammler (Hrsg.): BAROV-Gesamtkatalog I-III, 2006
Aufstellung aller drei BAROV-Auktionen

Engel, Dieter und Georg Zgrzebski: Historische Wertpapiere. Band 6. Maritime historische Wertpapiere Deutschland. Fischerei, Reedereien, Schiffsanteile und Werften, 2008

Fach, Wolfgang und Horst A. Wessel (Hrsg.): Hundert Thaler Preussisch Courant. Industriefinanzierung in der Gründerzeit, Wien, München, Zürich und New York 1981
223 S., Autoren sind u.a. Heinz Brestel, Tilman Buddensieg, Ulrich Drumm, Wolfgang Fach, Wilfried Feldenkirchen, Erwin Grochla, Alfons W. Henseler, Peter Jungen, Bodo Liebe, Hans Pohl, Manfred Pohl, Wilhelm Treue, Horst A. Wessel.

Fengler, Heinz: Numismatik und Wertpapiere. Eine geldgeschichtliche Studie zur Entwicklung der deutschen Wertpapiere, Berlin 1978
112 S., herausgegeben von den Staatlichen Museen zu Berlin, erschienen in der DDR, mit vielen Abbildungen von alten Dokumenten, Aktien usw.

GET-Katalog
in unterschiedlichen Ausführungen, unterschiedlicher Größe, unterschiedlichen Preisen

Glasemann, Hans-Georg: Bedarfsdeckungs- und Zinsvergütungsscheine des Reichsfinanzministeriums 1933-1945, 2009
60 S., die Bedarfsdeckungs- und Zinsvergütungsscheine des Reichsfinanzministeriums sind besondere Relikte der deutschen Finanzgeschichte. Bedarfsdeckungsscheine sind auf Namen ausgestellte, nicht übertragbare öffentliche Urkunden, die bei der Arbeitslosenhilfe sowie bei der Unterstützung hilfsbedürftiger, bei der Auszahlung von Ehestandsdarlehen und als Kinderbeihilfe für kinderreiche Familien genutzt wurden. Bedarfsdeckungsscheine verbrieften ein Zahlungsversprechen im Betrag des Nennwerts als Bezugschein. Die Scheine berechtigten u.a. zum Bezug von Haushaltsgegenständen, Hausrat, Möbeln, Wäsche und Baumaterialen in autorisierten Verkaufsstellen. Anders die für die Gebäudeinstandsetzung verwendeten Zinsvergütungsscheine. Sie lauteten auf den Inhaber, waren als öffentliche Schuldurkunden des Reichsfinanzministeriums übertragbar und wurden vom Finanzamt eingelöst. Diese Urkunden dokumentieren einen Ausschnitt der Arbeitsmarkt- und Bevölkerungspolitik des nationalsozialistischen Regimes im Zeitraum zwischen 1933 und 1945. In einem Katalogteil werden die verschiedenen Ausgaben mit Abbildungen dokumentiert

Glasemann, Hans-Georg: Deutsche Wertpapiere aus der Reichsmarkzeit. Ablösung der Ostwerte nach der Wiedervereinigung, 1998
355 S., welche von den Wertpapieren aus den östlichen Gebieten des ehemaligen Deutschen Reiches noch Aussicht auf eine Ablösung haben, wer die Rechtsnachfolger der Altschuldner sind und welche Papiere noch werthaltig sind, beschreibt das Werk von Hans-Georg Glasemann. Für Altbesitzer und besonders für Banken und Anwälte, die von Kunden konsultiert werden, gibt es umfassend Auskunft und ist ein unentbehrliches und zuverlässiges Nachschlagewerk.

Glasemann, Hans-Georg: Die Auslandsanleihen des Deutschen Reichs und Preußens 1924-1930, 2009
116 S., die zwischen 1924 und 1930 ausgegebenen Auslandsanleihen des Deutschen Reichs und des Freistaats Preußen sind bedeutsame Relikte der deutschen Finanzgeschichte. Die Anleihezertifikate dokumentieren den Wirtschaftsaufschwung in den "Goldenen Zwanzigern", die zunehmende Zahlungsunfähigkeit des Deutschen Reichs ab 1931 und die wiedererlangte internationale Kreditfähigkeit Deutschlands nach der Regelung der deutschen Auslandsschulden im Londoner Schuldenabkommen von 1953.
Im Katalogteil wir das Sammelgebiet durch eine systematische und vollständige Übersicht aller Anleihezertifikate mit detaillierten Informationen zu den verschiedenen Emissionen und farbigen Abbildungen erschlossen

Glasemann, Hans-Georg: Die Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden 1933 - 1945, 2009
116 S., die von 1933 bis 1945 ausgegebenen Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden sind besondere Relikte der deutschen Finanzgeschichte. Die Schuldtitel dokumentieren die zunehmende Zahlungsunfähigkeit des Deutschen Reichs bei den Auslandsschulden ab 1933 sowie die wiedererlangte internationale Kreditfähigkeit der jungen Bundesrepublik nach Übernahme der Schulden der Konversionskasse ab 1953. Das Buch beschreibt finanzhistorisch die Emission der Schuldtitel der Konversionskasse im Dritten Reich sowie die Regelung dieser Auslandsschulden in der Bundesrepublik. In einem Katalogteil werden die ausgegebenen Schuldtitel (Schuldscheine, Schuldverschreibungen,Teilgutscheine und Separat-Zinsscheine) mit Abbildungen dokumentiert und als Sammelgebiet systematisch erschlossen. Das Werk wendet sich Anfänger oder Fortgeschrittene

Glasemann, Hans-Georg: Schattenquoten-Bezugsrechte unter dem Londoner Schuldenabkommen von 1953, 2009
96 S., die Schattenquoten-Bezugsrechte unter dem Londoner Schuldenabkommen von 1953 sind besondere Relikte der bundesrepublikanischen Finanzgeschichte. Das Buch beschreibt finanzgeschichtlich die Regelungen zu den Reichsanleihen und zur Schattenquote im Londoner Schuldenabkommen sowie den nach der Wiedervereinigung erfolgten Umtausch der Schattenquoten-Bezugsrechte.
Als Schattenquote bezeichnete man im Rahmen der Währungsreform von 1948 die Verbriefung von schwebenden Ansprüchen. Konkret wurde die Schattenquote verbrieft durch spezielle Bezugsrechte zur Ablösung von rückständigen Zinsen des früheren Freistaats Preußen und des Deutschen Reichs. Aussteller der Bezugsrechte waren ab 1953 die Bundesschuldenverwaltung und im Jahr 1962 die schwedischen Kreditinstitute Skandinaviska Banken und Stockholms Enskilda Bank.
Im Katalogteil werden die Schattenquoten-Bezugsrechte vollständig und detailliert mit Abbildungen dokumentiert und als Sammelgebiet in all ihren 66 Nennwertvarianten erschlossen

Glasemann, Hans-Georg: Die Steuergutscheine des Reichsfinanzministeriums 1932 bis 1945, 2009
80 S., die vom Reichsfinanzministerium 1932, 1937 und 1939 ausgegebenen Steuergutscheine sind besondere Relikte der deutschen Finanzgeschichte. Diese historischen Schuldurkunden dokumentieren die von der Regierung von Papen 1932 eingeleiteten wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Massenarbeitslosigkeit infolge der Weltwirtschaftskrise. Das Buch beschreibt finanzgeschichtlich die staatlichen Steuergutscheinaktionen im Zeitraum von 1932 bis 1945. In einem Katalogteil werden die Steuergutscheine mit Abbildungen dokumentiert und als Sammelgebiet in ihren Nennwertvarianten erschlossen

Glasemann, Hans-Georg und Eckhardt Wanner: Fünfzig Zentner Roggen. Geschichte und Katalog der wertbeständigen Anleihen in Deutschland, Schriftenreihe des Ersten Deutschen Historic-Aktien-Club e.V., Heft 2⁄2, Juni 2006
34 S., Katalogteil mit 250 deutschen Sachwertemissionen wie Holz, Strom, Roggen u.a. aus den Jahren von 1922 bis 1924

Hielscher, Udo: Der Pfandbrief - Eine Finanzinnovation Friedrich des Großen
53 S., viele Farbabbildungen

Kleinewefers, Gerd: Pioniere der Verkehrs. Deutsche Eisenbahn- und Straßenbahn-AG 1835-1985. Katalog Teil 1 und Teil 2., Frankfurt am Main
Teil 1: 546 S.
Teil 2: 554 S.

Kleinewefers, Gerd und Jürgen Baral: Historische Wertpapiere Deutschland. Band 1. Eisenbahnen, Straßenbahnen und Verwandtes, Ostfildern⁄Aachen 2010
unentbehrlich für den Spezialsammler

Ogger, Günter: Die Gründerjahre. Als der Kapitalismus jung und verwegen war, München, Zürich 1982
384 S., der Wirtschaftsautor Günter Ogger behandelt die Entwicklung der Unternehmensgründungen mit einer Unmenge an Details. Im Anhang findet man die 100 Reichsten Preußens im Jahre 1912, eine Zeittafel zur technischen Entwicklung, ein umfassendes Literaturverzeichnis und ein Namensregister zur schnelle Recherche. Für Sammler eine Zusammenstellung der Gründungshistorie.

Ohlhausen, Ottmar: Historische Optionsscheine. Preiskatalog 9⁄2007, Heidelberg 2007
32 S., Preisliste aller bekannten Optionsscheine weltweit

Rose, Wolfgang: Historische Wertpapiere Deutschland. Band 7. Bremen und die Elbe-Weser-Ems Region, 2010
unentbehrlich für den Spezialsammler

Ruhland, Rolf: Historische Wertpapiere Band 3: Bayern - ohne Bankanleihen, 2007
144 S., das Standardwerk für Historische Wertpapiere aus Bayern mit mehr als 4.000 Datensätzen

Schiefer, Klaus: 250 Jahre Versicherungsgeschichte auf Aktien 1765 2015, Ein Grundriss durch die Geschichte der Deutschen Versicherungsgesellschaften mit Historischen Wertpapieren
ca. 400 S.

Schmitz, Armin und Arne Metzger: Zoologische Gärten als Kapitalanlagegesellschaften, Frankfurt 2000

Siebert, Karl: "Wo bin ich geblieben?", Berlin 1963
259 S., beschrieben werden kurz ca. 2.800 Gesellschaften in alphabetischer Reihenfolge, wobei ein Beobachtungszeitraum von 1933 bis 1963 abgedeckt wird.

Suppes-Katalog 2008⁄09. Bewertungskatalog für Historische Wertpapiere Deutschland
über 600 S., der wohl umfangreichste Deutschland-Katalog

Wanner, Eckhardt: Die Anleihen des Deutschen Reichs von 1877 bis 1945, 2005

Wanner, E. und H.-G. Glasemann: Fünfzig Zentner Roggen - Geschichte und Katalog der wertbeständigen Anleihen in Deutschland, 2006

Zetzmann, Georg: Historische Wertpapiere aus der Stadt Rostock, Warnemünde, 2011
98 S.

Australien

Liebig, Michael P.A.: Terra Australis. Abenteuer australischer Finanzgeschichte in Aktien und Anleihen. An Adventurous Financial History of Australian Shares and Loans, Haar 1988
176 S., die Texte sind zweisprachig (deutsch und englisch), beschrieben werden die Wertpapiere des 5. Kontinents

Großbritannien

Hielscher, Udo: Die Entstehung der Eisenbahn in England im Spiegel Historischer Wertpapiere, 3. Auflage 2011
59 S.

Italien

Drumm, Ulrich, Alfons W. Henseler u.a.: Historische Wertpapiere. Band 6. Italienische Bahnen - Aktien und Anleien 1840-1861-1947, Frankfurt⁄Main 1986
196 S.

Hielscher, Udo: Die Florentinischen Monti. Innovative Finanzierungen im Zeitalter der Medici, Wurzeln der modernen Finanzmärkte, 2007
40 S., die Finanzdokumente aus der Zeit der Medici werden systematisch gruppiert und katalogisiert. Alle 20 Anleihe-Varianten sind farbig abgebildet.

Nordamerika

Braun, Hans: Historische Aktien USA. Historic stock certificates USA volume I, Mainz 1996
296 S., Standardwerk amerikanischer Aktien, das Buch ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk, die Abbildungen sind super dargestellt und mit einer kurzen Zusammenfassung des Unternehmens, schade das Buch ist bisher der einzige Band aus einer ursprünglich geplanten Reihe von 4 Bänden.

Hielscher, Udo: Historische amerikanische Aktien. Dokumente des Aufstiegs der USA zur Weltwirtschaftsmacht, Ludwigshafen 1987
112 S., Wirtschaftsgeschichte zum Anfassen

Hielscher, Udo: Der Pionier. Commodore Cornelius Vanderbilt - Das Finanzgenie der jungen USA, München 2006
242 S., die Geschichte von Commodore Cornelius Vanderbilt ist eine amerikanische Erfolgsstory schlechthin.

Hielscher, Udo: Die Ursprünge von "Wall Street" und des amerikanischen Kapitalmarktes im Spiegel Historischer Wertpapiere, 2010
101 S., Unabhängigkeitskrieg, Kriegsfinanzierung, Staatsschulden, frühe Handelsobjekte, erste private Wertpapiere.

Suppes 96. Katalog für Historische Aktien und Anleihen US-Eisenbahnen
ca. 300 S., der deutschsprachige Katalog ist noch immer aktuell, umfasst die Historischen Wertpapiere aus diesem thematischen Sammelgebiet, mit Bewertungen in DM, aufgelistet werden in alphabetischer Reihenfolge die Wertpapiere, so bekannt mit Jahr, Nennwert, Auflage und Preis.

Österreich

Drumm, Ulrich, Alfons W. Henseler u.a.: Historische Wertpapiere. Band 4. Österreichische Lokalbahnen (Aktien und Anleihen) 1855-1921-1935, Frankfurt⁄Main 1982
170 S.

Geerkens, Dieter: Historische Wertpapiere. Band 1. Österreichische Bankaktien, Eigenverlag des Autors
255 S.

Geerkens, Dieter: Wertpapiere österreichischer Eisenbahnen. Teil 1: Lokalbahnen im heutigen Österreich, 2009
über 300 S., Geerkens erforschte Hintergründe aus der Gründerzeit des Eisenbahnwesens. Das Buch umfasst von der Bahn Absdorf-Stockerau bis zur Zugspitzbahn die österreichischen Lokalbahnen in der Unternehmensform der AG

Russland

Drumm, Ulrich und Alfons W. Henseler: Historische Wertpapiere. Band 1. Russische Eisenbahn- Obligationen 1859 - 1914 - 1918, 1. Auflage, Frankfurt⁄Main 1975
187 S., wichtige Informationen aus dem Startzeitalter des Sammelns, viele Abbildungen.

Drumm, Ulrich und Alfons W. Henseler: Historische Wertpapiere. Band 3. Russische Stadtanleihen 1875-1917, Frankfurt⁄Main 1981
192 S., wichtige Informationen aus dem Startzeitalter des Sammelns, viele Abbildungen

Zetzmann, Georg: Historische Wertpapiere Russland. Eisenbahngesellschaften 1859-1919, Rostock 2007
502 S., 930 Papiere von 71 Gesellschaften werden vorgestellt

Schweiz

Christen, Peter: Historische Wertpapiere. Band 4. Schweizer Eisenbahnen

Hiwepa-Katalog Historische Wertpapiere Schweiz 2009
ein umfangreicher und detaillierter Katalog aller bekannten Schweizer Wertpapiere, mit über 5.000 gelisteten Exponaten

Spanien

Kipfer, Alexander: Historische Wertpapiere der spanischen Königlichen und privaten Handelsgesellschaften des 18. Jahrhunderts, Frankfurt am Main 1991
192 S., der 1. Teil behandelt technische Fragen wie Druck, Wasserzeichen, Siegel, Künstler, der 2. Teil zeigt die über 40 Unternehmen auf und beschreibt Geschichte und Wertpapiere, der 3. Teil beinhaltet ca. 100 Illustrationen.

Süd- und Mittelamerika

Auslitz Jurij: Historische Wertpapiere. Band 5. Peru ⁄ Bolivien, 2007

Türkei

Drumm, Ulrich, Alfons W. Henseler u.a.: Historische Wertpapiere. Band 5. Ottomanisches Kaiserreich und Türkei - Aktien und Anleihen 1854-1938, Frankfurt⁄Main 1983
270 S.

Sonstige

Albisser, Hanspeter: Historische Wertpapiere, Basel 1980-84
Band I: Grundsätzliches zu Historischen Wertpapieren
Band II: Das Sammeln Historischer Wertpapiere
Band III: Historische Wertpapiere und ihre Geschichte
142 S., 136 S., 144 S., aus der Anfangszeit des HWP-Sammelns mit vielen Abbildungen

Athanassakis, Irini: Die Aktie als Bild, Wien, 2008
Taschenbuch mit der Aktiengeschichte seit ihren Anfängen
407 S.

Auslitz, Jurij: Historische Wertpapiere, Band 5, Peru⁄Bolivien, 2007

Drumm, Ulrich, Alfons W. Henseler u.a.: Alte Wertpapiere, Harenberg 1978
197 S., farbige historische Wertpapiere aus China, Deutschland, Mexiko, Türkei, USA, Frankreich, Brasilien, Äthiopien, Italien, Rußland, Holland usw.

Nimmergut, Jörg: Historische Wertpapiere. Sinnvoll sammeln - garantiert gewinnen, 1991
190 S., 22x26 cm, das in großen Teilen bebilderte Buch ist für den Laien geschrieben und schnell gelesen

Schiefer, Klaus: Historische Wertpapiere in der verbundenen Hausratversicherung, Karlsruhe 1995
102 S., Fachbuch aus dem Versicherungswesen mit Einführung in das Sammelgebiet HWP. Das Buch zeigt die Probleme auf, wenn der Sammlung etwas passiert, z.B. Vernichtung durch Feuer, Beschädigung, Diebstahl.

Schmitz, Jakob: Historische Wertpapiere. Das Handbuch für Sammler und Liebhaber alter Aktien und Anleihen, München 1986
267 S., ein "Klassiker" für Liebhaber alter Aktien und Anleihen

Zetzmann, Georg: Deko-HWP. Koloniale Ausgaben alle Welt 1860-1960, Rostock 2009
778 S., 3 Bände, DIN A 5, Historie, Druckverfahren, Stildokumente, Illustrationen, Bewertung, ursprünglich 102 €.

 

Ich freue mich, wenn Sie meine Seite in Ihre Linkliste aufnehmen.

Banner hwp-alf